Motiv des Duces

italian units in Greece

Moderatoren: trapperjoe, Kuno

Beitragvon Kuno » 10/4/2005, 22:05

Du hast nach des Duce´s Motiv gefragt. Du hast nicht gefragt, ob seine Vorgehensweise vernünftig war oder eine Chance af Erfolg hatte.
Benutzeravatar
Kuno
Top Poster
 
Beiträge: 10180
Registriert: 28/8/2003, 14:13

Beitragvon Cholm » 10/4/2005, 22:24

Aber der Mann war doch kein Idiot, selbst wenn ers geschafft hätte, hätte es, in der Zeit, sogut wie keinen Nutzen gehabt. Wo wir wieder beim warum sind.
Cholm
 

Beitragvon sternath » 10/4/2005, 22:28

ich sa g mal das was man unter mänern nicht sagt normalerweise

PENISERSATZ ?

vielleicht hatte er nicht genug in der hose und wollte mit dem "Feldzug" AH imponieren um sich als ebenbürtiger Mitstreiter zu zeigen ...
lg Franz
sternath
 

Beitragvon Kuno » 10/4/2005, 22:33

Meine Herren!

Italien hat sich schon vor dem WW2 vermehrt nach Expansionsmöglichkeiten umgeschaut:

> Mitte der 30er-Jahre in Äthiopien.
> Thema "Indienpolitik".


wollte mit dem "Feldzug" AH imponieren


Bist du da sicher? BM hat sich mM. dem AH gegenüber doch eher ÜBERLEGEN gefühlt. Denn BM hat ja den Faschismus erfunden und betrachtete AH eher als einen, der "abkupfert" (heute würde man sagen, DOWNLOADEN).
Benutzeravatar
Kuno
Top Poster
 
Beiträge: 10180
Registriert: 28/8/2003, 14:13

Beitragvon sternath » 10/4/2005, 22:38

kennst du das wenn der Schüler sich zum Lehrer umdreht und ihn auffordert sich zu duellieren ...

wie schnell isses dan gegangen das italien zu deutschland gehörte?

:)
sicher bin ich mir übrigens nie ... ich habs nur so im gefühl .. :)

lg Franz
sternath
 

Beitragvon Cholm » 10/4/2005, 22:44

@sternath
Nee die haben doch schon 1937 die Längen gemessen (ICH meinte Natürlich die Militärparade)

@Kuno
das mit den überlegen stimmt ja am Anfang, AH hatte doch immer wieder Mussolini helfen müssen (Wirtschaftlich schon in den Anfängen)
und abgekupfert hat Mussolini schlieslich auch: die "Passo Romano" (militärparade nach deutschem Vorbild, siehe oben), die Judenverfolgung,
Cholm
 

Beitragvon Kuno » 10/4/2005, 22:47

Oder haben sich die beiden gar gegenseitig "motiviert"?
Benutzeravatar
Kuno
Top Poster
 
Beiträge: 10180
Registriert: 28/8/2003, 14:13

Beitragvon sternath » 10/4/2005, 22:50

na klar so wie ah österreich motiviert hat zum 3 reich zu kommen
sternath
 

Beitragvon Cholm » 10/4/2005, 23:03

Machen wir uns nichts vor, wir wollten dazugehören, schließlich waren es 99%.
Obwohl mir das Ja ein bischen gross vorkommt.

http://jens.fuetterer.bei.t-online.de/B ... 4_37st.JPG
Cholm
 

Beitragvon sternath » 10/4/2005, 23:06

hmm hast auch wieder recht ... immer diese wahlen wo einer mit einer pistole hinter einem steht :)

aproppo pistole mein fräulein kauft sich auch bald eine also bis denn eheliche pflichten ... das thema hattn wir heute glaub isch schon ....

lg Franz
sternath
 

Beitragvon Cholm » 10/4/2005, 23:16

Mit der Pistole ja nicht, aber die SA hat ja gern darauf geachtet, dass du dein Kreuz ja nicht "aus versehen" falsch wohinsetzt, der macht dich sonst auch gern darauf Aufmerksam, wie rücksichtsvoll.

Jetzt aber im Ernst, wer hätte da nicht ja angekreuzt, aus Angst oder auch aus Überzeugung?
Cholm
 

Beitragvon Cholm » 11/4/2005, 20:03

Aber zurück

@Kuno
Ich würd sagen als AH noch neu als Diktator vertreten war hatte er noch ne menge vom Duce zu lernen, ab 1937 (würde ich sagen) wurde es aber umgekehrt.

Hitler kam mit allen Ländern bestens aus, bekam alles was er wollte, und war seinen "Ideallen" trotzdem treu geblieben.

Motiviert haben sie sich sicher gegenseitig zu Aktionen aber ich würd sagen das ging im ZICKZACK.
Cholm
 

Beitragvon Cholm » 11/4/2005, 21:45

Zur Ursprungsfrage

Hat jemand Information, waß die Begründung von Mussolini waren (ausser dass Griechenland in provoziert habe natürlich)?
Cholm
 

Beitragvon UmbBer » 14/4/2005, 10:59

Deuschland-Japan-Italien:
Parallelen-Krieg, nicht gemeinsame Krieg. Diese Punkt ist ganz wichtig. Mussolini wollte nicht zusammen mit die Deutschen kämpfen sonder er hat die gleiche Gegner gehabt (Frankreich und überhaupt England).

Wieso hat Mussolini Griechland angegrieffen?

1) Zum erst war eine Schwache-Land und er glaubte könnte man schnell erhöbern ("Noi spezzeremo le reni ai Greci" (wir werden die Griechen ausputzen)), damit wollte er "kopieren" die Deutsche Erfolgen in Dänemark und Norwegen.

2) Italíen dachte das die Engländer hatte auch die Besetzung von Griechland vor, also Mussolini wollte schneller sein.

3) Von G. aus wäre denkbar gewesen auch Palestina usw anzugreifen (Italien hat nicht die Mittel gehabt eine solche Operation auszuführen, aber zur Zeit wusste die Engländer davon nicht)

4) Politisch-Intern hat Mussolini eine schnelle Sieg gebraucht.



---- Was hat das verursacht:

1) Italiener haben ungerne gegen die Grieche gekämpft ("una faccia, una razza" sagt mal (eine Fresse, eine Rasse).

2) Auf den Front aber die Griechen haben wier die Löwe Ihre Heimat vertreidigt, und die Italienische Armee zurückgeschlagen !

3) Italien war gezwungen wieder das Deutsche-Hilfe in Anspruch zu nehmen und so wieder "unappendichkeit" verloren. (Nach den Jugoslavische-Griechische Kampagne war de facto die Italienische-Armee nur eine Alliierter 2. Wahl geworden)

4) Hitler musste den Angriff auf URSS von mehrerer Monate verschoben, also von Frühjahr auf Sommer (das hat den Krieg gekostet !)

-----

Italien hat mit Deutschland dann Jugowslawien und Griechland in Besatzung-Zone aufgeteilt. Auch wenn die erhoberung fast nur Deutscher-Werk gewesen ist, Hitler entscheidet sich dei Besatzung fast nur in Italienische Hände zu lassen.
Das weil:

1) Hitler war und bleibte bis am Hände ein "Fan" von Mussolini. Er er hatte wirkliche Freundschafte-Gefühle für der Duce. (anderseit Mussolini dachrte immer das Hitler eine gefährliche Psichopatk wäre...)

2) Das Besetzen ´von diese arme gegen könnte man auf die schwache Italienische Truppen lassen und die Wehrmacht für den Russland-Kampagne nutzen statt Berge und Steine in Jugoslawien überwachen.
UmbBer
 

Beitragvon UmbBer » 14/4/2005, 11:16

Wichtigerer fast vergessen:

Nach den Deutsche-Angriff auf Jugoslawien, haben die Engländer mehrerer Truppen von Nord-Afrika nach Griechland versetzt, (als politische Grunde). Das hat natürlich das Job von Deutscher und Italiener in Libia vereinfacht.

Es wäre interessant zu wissen welche Engl. Einheiten man transferiert hat und wenn das wirklich ein Vorteil für Rommel dann gewesen ist.
UmbBer
 

VorherigeNächste

Zurück zu italienische Einheiten in Griechenland

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron