Me.110 Tankbusters in Africa?

Air Planes

Moderatoren: trapperjoe, Kuno

Me.110 Tankbusters in Africa?

Beitragvon Kuno » 24/1/2009, 12:46

Any other evidence of this type in Africa?
Dateianhänge
2pru4va.jpg
2pru4va.jpg (26.72 KiB) 864-mal betrachtet
Benutzeravatar
Kuno
Top Poster
 
Beiträge: 10180
Registriert: 28/8/2003, 14:13

Beitragvon Kuestenjaeger » 24/1/2009, 13:28

Ich lass mich schlagen,wenn da einem nicht ein Fehler unterlaufen ist,andere diese Infos dann einfach übernehmen.

http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/Waffen/Me110-R.htm

Da findet sich keine E Variante mit der MK 101.

Das ZG 26 hatte wohl auch keine in seinem Bestand,zumindest nach folgender Quelle:

http://www.ww2.dk/air/zerstorer/zg26.htm

http://www.ww2.dk/oob/bestand/zerst/b10zg26.html

vermutlich eher eine C Version "Me 110 C-6

"Schwerer Jäger mit einer zusätzlichen MK 101 unter dem Rumpf. Einige Maschinen wurden mit zwei DB 601 N umgerüstet."

Hmmm,im Luftarchiv ist das gleiche Farbprofil zu finden,Kuno.
Kuestenjaeger
 

Re: Me.110 Tankbusters in Africa?

Beitragvon Dobel » 17/5/2014, 12:05

Hallo!

Ich greife mal diesen alten Thread wieder auf, da sich in der Zwischenzeit doch etwas mehr dazu ergeben hat:
Sowohl in "Luftwaffe Colours, Zerstörer Volume 2" von John J. Vasco, 2006, als auch in "Messerschmidt Bf 110 C,D and E" von John Vasco und Fernando Estanislau, 2008, beide von Classic Publications aus dem Hause Ian Allan Printing Ltd., sind Fotos von Bf110 C-6 mit MK101 zu sehen.

Drei dieser Maschinen sind Im Herbst 1941 bei 8./ZG26 eingesetzt worden: im Foto gezeigt wird 3U+XS. Da beide Werke vom selben Autor stammen (wo beim neueren Buch das mittlere 'J' geblieben ist , weiß ich nicht ;-) ), sind leider viele der Fotos in beiden Werken gleich. Im Buch von 2008 ist aber die Unterseite in einem Flugfoto der 3U+XS zu sehen.
Nimmt man noch die damit nicht belegbare Kennung 3U+ZS von oben hinzu, lässt sich auf 3U+YS für die 3. Maschine spekulieren. 'X', 'Y' und 'Z' sind recht spät im Alphabet auftauchende Buchstaben, so daß damit auch eine gewisse Besonderheit innerhalb der Einheit dokumentiert werden kann.
Da zu diesem Zeitpunkt kein anderes deutsches Flugzeug mit 30mm Bewaffnung in Afrika bekannt ist (falls es überhaupt sonst ein derartiges Einsatzmuster zu der Zeit gab), dürfte der Angriff vom 15.11.1941 auf den Flugplatz (aerodrome) von Giarabub mit diesen Flugzeugen ausgeführt worden sein. In einer Blenheim wurde jedenfalls danach ein nicht detoniertes panzerbrechendes 30mm-Geschoß gefunden.

Gruß
Axel
Dobel
Mitglied
 
Beiträge: 116
Registriert: 21/7/2012, 23:06
Wohnort: Kreis Heilbronn

Re: Me.110 Tankbusters in Africa?

Beitragvon AndreasB » 23/5/2014, 10:29

Interessant. Das erklaert die Notiz fuer Churchill ueber die neue deutsche Munition.

Woher hast Du die Info ueber Giarabub?

http://rommelsriposte.com/2011/01/15/lu ... vember-41/

Alles Gute

Andreas
http://crusaderproject.wordpress.com - A book project about Operation CRUSADER, die Winterschlacht in Nordafrika 1941/42
Benutzeravatar
AndreasB
Mitglied
 
Beiträge: 147
Registriert: 6/1/2012, 18:54

Re: Me.110 Tankbusters in Africa?

Beitragvon Dobel » 23/5/2014, 12:30

Hallo Andreas!

Der Angriff und der Fund wird in einer Bildunterschrift in "Luftwaffe Colours, Zerstörer Volume 2" von John J. Vasco erwähnt.Ob dort eine Quelle angegeben ist, entzieht sich meinem Gedächtnis - hier in der Mittagspause am Arbeitsplatz kann ich leider nicht ins Heft sehen. Sollte ich dort noch einen Quellhinweis finden, werde ich es mitteilen.
Ob etwas ähnliches im anderen (neueren) Buch ebenfalls steht, habe ich noch nicht nachgeprüft.

Gruß
Axel
Dobel
Mitglied
 
Beiträge: 116
Registriert: 21/7/2012, 23:06
Wohnort: Kreis Heilbronn

Re: Me.110 Tankbusters in Africa?

Beitragvon Dobel » 23/5/2014, 19:00

Hallo Andreas,

ich konnte jetzt im Heft nachsehen. Dort steht wörtlich:
'... Regarding the use of the C-6 by ZG 26 in the desert, an RAF Intelligence report stated the following:
"... After a low level attack on 15.11.41 on the aerodrome at Giarabub by Me 110s, a 30 mm armour-piercing shell was found in the I.F.F.set of a Blenheim IV damaged on the ground ..."

In Volume 1 von Christoher Shores neuer Buchreihe zum Luftkrieg im Mittelmeerraum wird der Angriff um ca. 9:05 Uhr auf Seite 307 erwähnt.
Zwei am Boden beschädigten Hurricanes und einer am Boden zerstörten Blenheim (eventuell die von oben) sowie zwei im Luftkampf abgeschossener Hurricanes steht der Verlust von einer Bf 110 durch Flak und eventuell einer weiteren Bf 110 durch Hurricanes zu Buche.

Im alten Ring/Shores "Luftkampf zwischen Sand und Sonne" steht auf den Seiten 105-106 und 107 ebenfalls etwas dazu (mit einem größeren Anteil der deutschen Sicht).

Gruß
Axel
Dobel
Mitglied
 
Beiträge: 116
Registriert: 21/7/2012, 23:06
Wohnort: Kreis Heilbronn

Re: Me.110 Tankbusters in Africa?

Beitragvon AndreasB » 23/5/2014, 21:39

Dobel hat geschrieben:Hallo Andreas,

ich konnte jetzt im Heft nachsehen. Dort steht wörtlich:
'... Regarding the use of the C-6 by ZG 26 in the desert, an RAF Intelligence report stated the following:
"... After a low level attack on 15.11.41 on the aerodrome at Giarabub by Me 110s, a 30 mm armour-piercing shell was found in the I.F.F.set of a Blenheim IV damaged on the ground ..."

In Volume 1 von Christoher Shores neuer Buchreihe zum Luftkrieg im Mittelmeerraum wird der Angriff um ca. 9:05 Uhr auf Seite 307 erwähnt.
Zwei am Boden beschädigten Hurricanes und einer am Boden zerstörten Blenheim (eventuell die von oben) sowie zwei im Luftkampf abgeschossener Hurricanes steht der Verlust von einer Bf 110 durch Flak und eventuell einer weiteren Bf 110 durch Hurricanes zu Buche.

Im alten Ring/Shores "Luftkampf zwischen Sand und Sonne" steht auf den Seiten 105-106 und 107 ebenfalls etwas dazu (mit einem größeren Anteil der deutschen Sicht).

Gruß
Axel


Hallo Axel

In dem von mir eingestellten Link habe ich die korrekten Zahlen, vom Luftwaffenbericht und dem KTB der 29. indischen Brigade:

Six RAF ground personnel killed and 16 wounded.
2 Hurricanes shot down with one pilot killed, one wounded
1 Blenheim destroyed on the ground
5 Blenheims and 2 Hurricanes damaged on the ground

Insgesamt also 3 Totalverluste und 7 beschaedigte Maschinen. Deutsche Verluste eine Me 110 durch Flak und eine Ju 88, sowie zwei weitere Ju 88 30% beschaedigt.

Alles Gute

Andreas
http://crusaderproject.wordpress.com - A book project about Operation CRUSADER, die Winterschlacht in Nordafrika 1941/42
Benutzeravatar
AndreasB
Mitglied
 
Beiträge: 147
Registriert: 6/1/2012, 18:54


Zurück zu Flugzeuge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast