Sonderkommando BLAICH

Special Forces (Axis)

Moderatoren: trapperjoe, Kuno

Beitragvon Kuno » 2/2/2006, 10:15

Tönt auf jeden Fall interessant!
Benutzeravatar
Kuno
Top Poster
 
Beiträge: 10180
Registriert: 28/8/2003, 14:13

Beitragvon Kuno » 4/5/2006, 21:13

@ Tim; hast du von dem angeblichen Grossneffen je noch einmal was gehört? Seit seinem Post im obengenannten Forum ist er gleich wieder völlig verstummt.
Benutzeravatar
Kuno
Top Poster
 
Beiträge: 10180
Registriert: 28/8/2003, 14:13

Beitragvon Kuno » 21/1/2007, 17:14

Two more questions:

> What was the date, Theo Blaich "came" to the Luftwaffe with his privately owned Bf-108?

> Could anybody tell something about the marking "...-IHDD" on the fuselage of such Bf-108?

> Could anybody tell something of the number "22" within a white (or yellow) dot on the engine cowling?
Benutzeravatar
Kuno
Top Poster
 
Beiträge: 10180
Registriert: 28/8/2003, 14:13

Beitragvon Kuno » 21/1/2007, 17:17

Roberto; I come back to that man in civilian clothing... somehow I think to recognize his face...but I do not have the key yet to the other pic...
Benutzeravatar
Kuno
Top Poster
 
Beiträge: 10180
Registriert: 28/8/2003, 14:13

Beitragvon trapperjoe » 17/3/2007, 11:55

Theo Blaich himself ? beim Betanken seiner Maschine. Einiges deutet darauf hin: der individuelle Gürtel, die hellen Halbschuhe ...
Dateianhänge
nachtanken in der Wüste a.jpg
nachtanken in der Wüste a.jpg (35.18 KiB) 1380-mal betrachtet
mfG trapperjoe

:ugeek: WHO DARES WINS :ugeek:
Benutzeravatar
trapperjoe
Top Poster
 
Beiträge: 1051
Registriert: 19/10/2005, 13:16
Wohnort: N 52° 24' 6" E 9° 46'56"

Beitragvon Kuestenjaeger » 17/3/2007, 14:01

Dachte ich mir auch schon,trapperjoe,war mir aber nicht sicher,sonst hätte ich es auch schon gepostet.
War schon auf der Suche nach der Kennung der 108er.
Auf Seite 3 dieses Threads ist es ja zu sehen,was ist aber mit der "milden" Tarnung bei dem anderen Bild?
Vielleicht liegt es auch am früheren Datum vom Jahr 1941.
Kuestenjaeger
 

Beitragvon Kuno » 3/4/2007, 23:55

Vergiss nicht, dass Blaich mit einer zivilen Maschine angekommen ist; da kann ich mir gut vorstellen, dass die Farbe nicht den Vorschriften entsprach.
Benutzeravatar
Kuno
Top Poster
 
Beiträge: 10180
Registriert: 28/8/2003, 14:13

Beitragvon Kuestenjaeger » 17/4/2008, 16:26

Theo Blaich oder nicht?

Habe mal irgendwo (vermutlich von Ebay) folgende 3 Fotos gefunden ,den Wagen hatten wir ja schon,da gibt es keinen Zweifel,aber die anderen 2 Fotos?
Dateianhänge
Blaich 1.JPG
Blaich 1.JPG (21.19 KiB) 1811-mal betrachtet
Blaich 2.JPG
Blaich 2.JPG (20.06 KiB) 1811-mal betrachtet
Blaich 3.JPG
Blaich 3.JPG (23.5 KiB) 1808-mal betrachtet
Kuestenjaeger
 

Beitragvon Kuno » 17/4/2008, 16:34

Der hatte auf jeden Fall eine He.111 zur Verfügung.
Benutzeravatar
Kuno
Top Poster
 
Beiträge: 10180
Registriert: 28/8/2003, 14:13

Beitragvon Kuno » 27/7/2009, 17:45

To whom was "Sonderkommando Blaich" subordinated? Luftwaffe? 'Abwehr' (Military Intelligence)?
Benutzeravatar
Kuno
Top Poster
 
Beiträge: 10180
Registriert: 28/8/2003, 14:13

Re: Sonderkommando BLAICH

Beitragvon Kuno » 29/5/2010, 17:43

The subject remains interresting. If one of the "younger" forum member has any information related to it....
Benutzeravatar
Kuno
Top Poster
 
Beiträge: 10180
Registriert: 28/8/2003, 14:13

Re: Sonderkommando BLAICH

Beitragvon Kuno » 29/5/2010, 17:53

Hier haetten wir ihn also nochmal:

http://www.ww2.dk/air/attack/nsgr7.htm
Benutzeravatar
Kuno
Top Poster
 
Beiträge: 10180
Registriert: 28/8/2003, 14:13

Re: Sonderkommando BLAICH

Beitragvon Sam » 16/7/2011, 22:20

Hallo

mal googeln

Theo Blaich hat mit dem "englischen Patienten" Lazlo von Almaszy versucht einen ägyptischen General unweit von Kairo rauszuholen

Erst nach dem 30. Mai 1941, als das Kreta-Unternehmen erfolgreich abgeschlossen war, konnte Major Ritter von General Geisler, der das X. Fliegerkorps befehligte, zwei He 111-Maschinen ergattern. Sie kamen vom Kampfgeschwader 26, Empfangsplatz für den General war eine flache Landestelle am Roten Djebel, an der großen Oasenstraße. General El Misri Pascha konnte diesen binnen weniger Stunden von Kairo aus erreichen.

Der erste Einsatz wurde abgesagt, da General Misri einen Autounfall erlitten hatte. Am Samstag, dem 7. Juni
1941, starteten die beiden Maschinen zum Flug von Derna aus nach Osten.

Hauptmann Haller, Gruppenkapitän im Kampfgeschwader 26, flog die erste Maschine, sein Bordfunker war Hauptmann Blaich, der schon einige Wüstenweitflüge unternommen hatte.
Major Ritter flog in dieser Sicherungsmaschine mit.
In der zweiten Maschine war von Almaszy. Sie sollte landen und den General aufnehmen, während die Sicherungsmaschine jeden sich nahenden Gegner fernhalten würde.

Als der Landungsplatz gegen 18.00 Uhr erreicht wurde, war von dem zu transportierenden Gast nichts zu sehen. Im Tiefflug ließ von Alamszy die Landungsmaschine auf dem Kurs
der Piste in Richtung Kairo weiterfliegen. Als bereits die Türme von Kairo zu sehen waren, drehte er um. Der General war nicht gekommen.

Am nächsten Tag meldete der in Kairo sitzende Funker, daß der General verhaftet und wahrscheinlich auch ihr Sender verraten worden sei und daß der Funkbetrieb sofort
abgebrochen werden müsse.

Dies war mit ein Argument, ein neue Funkstelle zu errichten.
General El Misri Pascha war zwar mit einem Flugzeug in Richtung Treffpunkt gestartet, aber seine vom Flugplatz Heliopolis startende Maschine ging beim Auftauchen eines
britischen Flugzeuges steil herunter und setzte zur Notlandung an. Dabei streifte sie die
Krone eines Ölbaumes und stürzte ab.

Eine britische Feldwache fuhr zur Absturzstelle und nahm den General fest. Es gelang durch einen Doppelgänger die britischen Behörden zu täuschen und anstelle des Generals ging ein Major der Verschwörer für diesen ins Gefängnis, während der General weiter mit den Verschwörern unter Nasser in Kontakt blieb.[...]

[ Editiert von Administrator The Real Blaze am 11.10.08 17:51 ]

Hab noch etliches Material von ihm aber das alles zu scannen....
Sam
 

Re: Sonderkommando BLAICH

Beitragvon lancaster » 22/7/2011, 21:40

das ist natürlich eine tolle geschichte, mit dem eigenen flugzeug aus kamerun zum kriegsdienst in nordafrika anreisen. der letzte der noch was über seine kameruner zeit wußte und ihn auch persöhnlich dort getroffen haben dürfte war vermutlich ernst zwilling der leider 1990 verstorben ist.
zwilling war als governeur für kamerun nach dem krieg vorgesehen, vor allem auch wegen seiner hervorragenden landeskenntniß. die beiden sind sich sicherlich in nordafrika wieder über den weg gelaufen.
kamerun , obwohl französich geworden hatte in den zwanziger jahren wieder zunehmende bedeutung als bananenlieferant für das reich. es gab, glaube ich, eine wöchentliche schnelldampferverbindung nach bremen. die ökonomische basis dieser schiffslinie war der bananentransport, es wurde aber fracht und passagiere aller art befördert.
man kann nur annehmen das unser held, wie auch andere deutsche farmer in kamerun bei kriegsbeginn interniert wurden und der besitz beschlagnahmt wurde. offensichtlich hatten deutsche nach dem westfeldzug dann wieder volle bewegungsfreiheit in französichen kolonien. was sagen den die flugzeug spezies, konnt die taifun die strecke im stück fliegen oder war eine zwischenlandung in sagen wir algerien nötig, inklusive sprit versorgung?
lancaster
 

Re: Sonderkommando BLAICH

Beitragvon Kuno » 23/7/2011, 15:13

@ Sam; dein Beitrag wirft bei mir einige Fragen auf - hast du diesen ganz einfach von einem anderen Forum hierher kopiert oder bist du "The Real Blaze"?
Benutzeravatar
Kuno
Top Poster
 
Beiträge: 10180
Registriert: 28/8/2003, 14:13

VorherigeNächste

Zurück zu Sondereinheiten (Achse)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast