Regimentsstab z.b.V. 200

Special Forces (Axis)

Moderatoren: trapperjoe, Kuno

Regimentsstab z.b.V. 200

Beitragvon thomas » 23/3/2006, 22:49

Guten Tag alle miteinander,
ich bin neu in diesem Forum und habe direkt eine Frage.

Wer weiss genaueres über das Aufklärungsunternehmen des Regimentsstabes z.b.V. 200 unter Oberstleutnant Graf von Schwerin in das Fezzangebirge im April 1941?
Wie war der diese Einheit gegliedert und über welche Fahrzeuge verfügte sie ?

Vorab vielen Dank und viele Grüße
thomas
 

Beitragvon Kuestenjaeger » 23/3/2006, 23:49

Erstmal "Guten Abend" und Herzlich willkommen im Forum!
Den Rest kann ich im Moment noch nicht beantworten.
Da findet sich aber bestimmt etwas.
Kuestenjaeger
 

Beitragvon DAKKER » 25/3/2006, 09:35

Es gibt da ein wahrscheinlich nicht so verbreitetes Buch, in welchem das Unternehmen zweimal erwähnt wird:

http://www.afrika-korps.de/forum/viewtopic.php?t=1782
DAKKER
 

Beitragvon Kuno » 12/4/2006, 13:51

...schon was rausgefunden; Thomas?
Benutzeravatar
Kuno
Top Poster
 
Beiträge: 10180
Registriert: 28/8/2003, 14:13

Beitragvon Kuno » 4/5/2006, 21:04

Thomas; schon unterwegs nach Süden?
Benutzeravatar
Kuno
Top Poster
 
Beiträge: 10180
Registriert: 28/8/2003, 14:13

Beitragvon thomas » 1/8/2006, 16:13

Entschuldigung Kuno für meine Schreibfaulheit.
Ich habe mir empfohlenes Buch noch zugelegt, deshalb sind meine Nachforschungen etwas eingeschlafen. War aber tatsächlich im Süden in Tunesien.
Viele Grüße
thomas
 

Beitragvon Kuno » 15/12/2006, 14:48

Does anybody know the exact name of this ad hoc unit?

Might "Sonderkommando Schwerin" be correct?

Does anybody have further information about them?
Benutzeravatar
Kuno
Top Poster
 
Beiträge: 10180
Registriert: 28/8/2003, 14:13

Beitragvon Kuno » 15/12/2006, 18:38

Probably it should read "Gruppe Schwerin"
Benutzeravatar
Kuno
Top Poster
 
Beiträge: 10180
Registriert: 28/8/2003, 14:13

Beitragvon David » 16/12/2006, 02:55

Or KG Schwerin.

I used to have a breakdown of the units that formed it.

Do you want me to see if I can still find it?
Cheers: Dave.
David
Top Poster
 
Beiträge: 691
Registriert: 17/10/2004, 01:45
Wohnort: Dartmoor. England

Beitragvon Kuno » 16/12/2006, 07:04

Yes, please David; however - I am mostly interested in the early phase...
Benutzeravatar
Kuno
Top Poster
 
Beiträge: 10180
Registriert: 28/8/2003, 14:13

Beitragvon David » 17/12/2006, 02:27

KG Schwerin at 07/04/41.

8 M/G Batt, I/39 Batt (Bologna) 39th PzJag Abt & elements of 3rd Aufk Abt, and elements of I/33 FlaK Reg & a Pioneer Komp.
Cheers: Dave.
David
Top Poster
 
Beiträge: 691
Registriert: 17/10/2004, 01:45
Wohnort: Dartmoor. England

Beitragvon Kuno » 17/12/2006, 08:20

Ooook; thanks. Such means that once they were back from the south and taking part the further advance towards east, they were strengthened by more heavy weapons.
Benutzeravatar
Kuno
Top Poster
 
Beiträge: 10180
Registriert: 28/8/2003, 14:13

Re: Regimentsstab z.b.V. 200

Beitragvon Kuestenjaeger » 26/6/2010, 01:01

Da ich gerade mein teuer bezahltes Exemplar "Tobruk 1941" von Adalbert von Taysen lese,meine ich fast,das man darüber mal einen kleinen Thread starten könnte,es gibt da nämlich ein paar nette,kleine Sachen,die interessant sein könnten (man kann schneller reagieren,wenn man es gerade liest,anstatt aus der Erinnerung),aber hier erstmal eine kleine Auszüge zu diesem Unternehmen (teilweise in Stichworten,bin einfach zu faul und müde,das hier abzuschreiben):

Name: "Unternehmen Graf Schwerin"

Einheiten (hatte David ja schon aufgeschlüsselt weiter oben,aber hier hört sich das nach etwas weniger "Truppe" an): "eine verstärkte deutsche Kompanie mit einer gemischten italienischen Abteilung" (ohne weitere Angaben)

Start: 15.März in Syrte

-wurde vom ital.Oberkommando erbeten,um die Lage gegenüber den dort operierenden Kommandos der LRDG und Truppen De Gaulles zu klären

"Gleichzeitig sollte die Stimmung der italienischen Wüstentruppe aufgerichtet,die der unsicheren arabischen Bewohner günstig beeinflußt und Erfahrungen auf Wüstenmärschen gesammelt werden.
Unter schwierigsten Verhältnissen und ausserordentlichen Mühsalen bewältigte die Truppe eine Fahrstrecke von über 2000 km,ohne auf Gegner zu stoßen,und schloß das Unternehmen mit unschätzbaren Erfahrungen,vor allem für die Motorisierung,bis zum 2.April ab."
Kuestenjaeger
 


Zurück zu Sondereinheiten (Achse)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast