TOBRUK - die stärkste Festung Libyens

Cities, Forts & Oases

Moderatoren: trapperjoe, Kuno

Beitragvon daschewy » 22/6/2006, 12:12

some italian travel website
daschewy
 

Beitragvon DAKKER » 22/6/2006, 16:49

:shock: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

daschewy; you wantet to test us!

Could you imagine, that streets in a Libyan city would have names of some "famous italians"?
DAKKER
 

Re: TOBRUK - die stärkste Festung Libyens

Beitragvon Kuestenjaeger » 29/8/2010, 11:37

kurze Info aus "Tobruk 1941" von Taysen zur Artilleriebestückung der dt.-ital. Truppen (Belagerungseinheiten von Tobruk):

Kdo.d.Pz.Gr.Afrika/Abt. Ia Nr.68/41 g.Kdos. Chefs. vom 30.10.1941:

Bis Ende Oktiber waren an der Einschließúngsfront versammelt:
11 deutsche,24 ital.Inf.Btl.
6 deutsche,40 ital. lei.Battr.
17 deutsche,42 ital. schwere Battr.

Zu den schweren dt. Battr. gehörten als Armee-Artillerie unter dem Artilleriekommandeur 104:
zwei Battr. 21 cm Mörser
eine Battr. 17 cm Kanonen
drei Battr. 10 cm Kanonen
drei Abt. 15,5 cm Kanonen (Küstenartillerie)
Kuestenjaeger
 

Re: TOBRUK - die stärkste Festung Libyens

Beitragvon Andreas » 29/8/2010, 13:00

Und die 15,5cm Kanonen waren franzoesische GPF. Ein ganz hervorragendes Geraet.

http://de.wikipedia.org/wiki/15,5-cm-Kanone_418%28f%29

Ausserdem auch an der Sollumfront im Einsatz.

Alles Gute

Andreas
Andreas
 

Re: TOBRUK - die stärkste Festung Libyens

Beitragvon Kuestenjaeger » 1/9/2010, 13:01

Eine mir bis jetzt unbekannte Info zu diesen Geschützen findet sich noch in dem Buch:

"Die ersten beiden Batterien von französischen 15,5-cm-Habitzen,die in Tunis angekauft wurden,befanden sich im Anmarsch von Tripolis her."

Dazu folgende Fussnote:
"Die erste dieser Batterien traf am 17.11. vor Tobruk ein.
Der Arko 104 hatte sie mit Hilfe der Panzergruppe aufgestellt und behelfsmäßig motorisiert (KTB Pz.Gr. Afrika/Ia vom 16. und 17.11.1941)"
........................................
Und ich ging immer davon aus,das es sich NUR um Beutegeschütze handelte,das würde dann aber auch bedeuten,das ein Seetransport komplett entfiel,so auch die Gefahr einer Versenkung.
Vorallem,wurden diese Abteilung rein aus diesen Geschützen aufgestellt oder noch "Beutegeschütze" aus Europa nachgeführt?
Kuestenjaeger
 

Re: TOBRUK - die stärkste Festung Libyens

Beitragvon Andreas » 1/9/2010, 21:43

Du solltest wirklich mal alles auf meinem Blog lesen. :mrgreen:

http://crusaderproject.wordpress.com/20 ... used-them/

Meines Wissens waren diese Geschuetze nur aus Tunesien, keine wurden nachgefuehrt. Ist aber alles sehr verwirrend!

Alles Gute

Andreas
Andreas
 

Re: TOBRUK - die stärkste Festung Libyens

Beitragvon Kuestenjaeger » 2/9/2010, 01:50

Sollte ich? :twisted:

Nö,bin ja gerade mit dem Buch beschäftigt....und Geschichte nur auf Englisch ist nicht mein Ding,dafür warten noch so viele deutsche Bücher auf mich.
Aber es ist ja gut,das dieses Thema schon mal irgendwo in der Mache war.
Kuestenjaeger
 

Re: TOBRUK - die stärkste Festung Libyens

Beitragvon SIS 5 » 23/7/2011, 20:05

Hallo,

hier ein Bild vom Hafen in Tobruk (Quelle: Ebay).

Gruß

Bertram
Dateianhänge
DAK-Tobruk-Hafen-.jpg
DAK-Tobruk-Hafen-.jpg (20.52 KiB) 985-mal betrachtet
SIS 5
 

Re: TOBRUK - die stärkste Festung Libyens

Beitragvon landser162 » 19/1/2020, 22:57

Hallo leute :D; mehr............................

Dort liegt Tobruk!

Quelle: https://www.delcampe.net/de/sammlerobje ... 24715.html.

Grüße. Raúl M 8).
Dateianhänge
image064.jpg
Die Stadt die noch kein soldat des Deutschen Afrikakorps sah.........................................
image064.jpg (30.28 KiB) 345-mal betrachtet
Benutzeravatar
landser162
Top Poster
 
Beiträge: 438
Registriert: 15/8/2007, 22:19
Wohnort: Bahía Blanca - Argentinien.

Vorherige

Zurück zu Städte, Forts & Oasen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron